Mit 3,50 meter Schnittbreite

Bauhof freut sich über neuen Großflächenmäher: Pflege der städtischen Grünanlagen wird einfacher


„Wir freuen uns sehr über die Entlastung unserer Mitarbeiter der Grünflächenpflege, denn ihr Arbeitsaufwand ist enorm“, sagt die kommissarische Bauhofleiterin Mareike Näher. Der alte Großflächenmäher war defekt, daher war eine Neuanschaffung vor der Vegetationsperiode dringend notwendig.

Hinter dem Steuer des neuen Mähgeräts sitzt Bauhof-Mitarbeiter Steffen Espenschied, der damit bis zu 15-mal im Jahr die öffentlichen Grünanlagen wie das Salinental, die Roseninsel, den Schloss- und Bürgerpark, die beiden Kuranlagen sowie die Stadien, Spielplätze und Grünanlagen von Schwimmbad und Schulen in Schuss hält. „Durch den integrierten Mulcher bleibt das Mähgut auf der Wiese, was zeitsparend und ökologisch zugleich ist“, erklärt Guido Ragg, Sachgebietsleiter Grünflächenpflege.

Der Vierradantrieb kann aber nicht nur Gras mähen, sondern ist auch mit verschiedenen Anbaugeräten nutzbar, zum Beispiel mit einer Schaufel für den Winterdienst, einem Mulcher oder einer Wildkrautbürste, um die Straßenränder von Bewuchs zu befreien.


Foto: Präsentieren stolz das neue Arbeitsgerät: die kommissarische Bauhofleiterin Mareike Näher, Bauhof-Mitarbeiter Steffen Espenschied und der Sachgebietsleiter Grünflächenpflege, Guido Ragg.