Projekte

"Wir haben gute Chancen in Rheinland-Pfalz Modellstadt für E-Mobilität zu werden.“  Oberbürgermeisterin  Dr. Heike Kaster-Meurer nahm heute das dritte Elektro-Auto entgegen, das als Dienstwagen in der Bauverwaltung eingesetzt wird. Der E-Smart ForTwo wurde über Sponsoring von Unternehmen finanziert, die sich an dem Projekt „Klimaschutz-Terminal“ beteiligen.
>> mehr
Bild: Austausch der alten Lampen gegen LED
Im Jahr 2012 wurden die ersten 376 Hochdruck-Quecksilberdampflampen gegen energiesparende und umweltfreundliche LED-Leuchten ausgetauscht. Bis Ende Januar 2013 werden weitere 286 veraltete Lampen in 18 Straßen ersetzt. Bis zum Jahr 2015 sollen rund 4400 Straßenleuchten erneuert sein. So schreibt es die EU vor.
>> mehr
Bild: Logo der Klimaschutzinitiative

In Bad Kreuznach wird die Straßenbeleuchtung modernisiert. Bis zum Jahr 2015 werden rund 4400 Hochdruck-Quecksilberdampflampen gegen LED-Leuchten ausgetauscht. So schreibt es die EU vor.

Die ersten 376 Lampen wurden ab November 2011 in insgesamt 47 Straßen in der Innenstadt, aber auch in den Stadtteilen Winzenheim, Planig und Bosenheim erneuert. Die Arbeiten, die von den Stadtwerken überwacht …

>> mehr
Bild zur Aktion "JobRad"

Wer mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, hält sich nicht nur fit, sondern leistet einen Beitrag zum Umweltschutz und spart zudem noch viel Geld. Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer setzt in Bad Kreuznach auf die E-Mobilität und lädt zu einer Informationsveranstaltung „Aktion JobRad – E-Bikes als Dienstrad in Unternehmen, Firmen und Behörden“ für Dienstag, 26. Februar, 19 Uhr, ins Haus des Gastes ein.

>> mehr
Zum Schutz des Klimas soll Deutschland Leitmarkt für die E-Mobilität werden. Bis zum Jahr 2020 sollen bundesweit auf den Straßen eine Million Elektrofahrzeuge unterwegs sein, um somit den Ausstoß des Treibhausgases CO2  um 40 Prozent zu senken. „Wir wollen Modellstadt in Rheinland-Pfalz werden“, kündigt Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer an.
>> mehr
Auch in diesem Jahr wird Bad Kreuznach und Umgebung wieder für den bundesweiten Klimaschutzwettbewerb „STADTRADELN“ kräftig in die Pedale treten, kündigt die Schirmherrin, Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer an. Nach dem Kreuznacher Jahrmarkt geht es am Samstag, 25. August mit einer Auftaktveranstaltung los. Um 10 Uhr trifft sich die Oberbürgermeisterin mit allen die Interesse und Lust haben, zu einer kleinen Radtour von ca. 2 Stunden Dauer.
>> mehr

 
 
Kontakt
Abteilung Stadtplanung und Umwelt
Bärbel Germann
Viktoriastraße 13
55543 Bad Kreuznach

Telefon: 0671 800 753
Telefax: 0671 800 728
E-Mail: baerbel.germann
@bad-kreuznach.de
Umweltbericht
⇒ ein Beitrag zur lokalen Agenda ( pdf-Datei, ca. 1,2 MB)
MITFAHREN.RLP
in Kooperation mit Pendlerportal RLP
⇒ weitere Informationen