Bei den Naheweinproben auf dem Riesenrad beschwingt den „Wellenflug“ im Glas

Was haben der Nahewein und der Jahrmarkt gemeinsam? Sehr viel! Beide sind internationale Markenzeichen der Region. Bei den Naheweinproben auf dem Riesenrad konnte Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer sogar Gäste aus Indien begrüßen. Die Gondeln in beiden Durchgängen waren wieder vollbesetzt. Die 320 Karten waren im Vorverkauf vor Wochen schon binnen weniger Stunden verkauft.

 

Bei der vierten Veranstaltung, seit 2015, gab es eine Premiere. Alle drei Naheweinmajestäten freuten sich als große Jahrmarktsfans, die beiden Naheweinproben moderieren zu dürfen: Naheweinkönigin Pauline Bamberger (Mandel), die Naheweinprinzessinnen Julia Spyra (Niederhausen) und Christin Leydecker, die in Bad Kreuznach „nahe am Jahrmarkt wohnt“. Die drei sympathischen jungen Damen sind nicht nur hervorragende Fachfrauen des Naheweins, sondern bekamen auch für ihre humorvoll-kreative Moderation viel Beifall. Temperament wie beim Jahrmarktskarussell „Wilde Maus“ bescheinigten sie dem Riesling aus dem Hause Steffen Meinhard (Winzenheim). Beschwingt wie beim Wellenflug ist die Scheurebe trocken von Gernot Mayer (Bosenheim), den Chardonnay feinherb von Philipp Dhom (Bad Kreuznach) gab es als „Schnuckeltüte“ zum Abschluss der Verkostung. Die Gäste waren von den drei guten Weinen und dem wunderschönen Panorama aus 55 Metern Höhe sehr angetan.

Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer bedankte sich bei allen Beteiligten, allen voran bei der Familie Kipp (Willi Kipp und Denise Schmidt), die ihr „Europarad“ für die mehrstündige Veranstaltung zum Sonderpreis zur Verfügung stellte. Dank gab es auch für die drei Winzer sowie für die drei Naheweinmajestäten in Form von Blumensträußen und in drei blauen Jahrmarkts-Poloshirts, die alle drei beim kommunalen Frühschoppen am Jahrmarktsmontag im Naheweinzelt tragen wollen.

Lob gab es für das Organisationsteam um Hansjörg Rehbein. Die Zusammenarbeit der Stadtmannschaft (Tatjana Weber, Lena Stallmann, Celine Füllmann und Fabian Boppel) mit den Mitarbeitern des Cateringservices Fuhr Bretzenheim (Stefan Köhler und Tarik Kücuktas) und dem Team der Familie Kipp funktionierte wieder vorzüglich. 



Foto: Ein gutes Team sorgte für zwei schöne Naheweinproben auf dem Riesenrad. Foto: Markus Wolf

  

 

 
 
Kontakt

Amt für Recht und Ordnung
Stabstelle Jahrmarkt
Mathias Weyand
Brückes 2-8
55545 Bad Kreuznach

Telefon: 0671 800 284
Telefax: 0671 800 249
E-Mail: mathias.weyand@
bad-kreuznach.de

Jahrmarktsinfos

Termin 2019:
16. bis 20. August


⇒ offizielle Webseite "kreuznacher-jahrmarkt.de"

(mit Terminen, Marktplan, Anfahrtsinformationen und Bildern)


Für die Bearbeitung der Bewerbung um einen Standplatz auf dem Bad Kreuznacher Jahrmarkt wird eine Bearbeitungsgebühr i. H. v. 15,-€ erhoben. Diese Gebühr ist zusammen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen bei Abgabe der Bewerbung per Verrechnungsscheck oder in bar zu entrichten und wird auch dann nicht zurückgezahlt, wenn der/die Bewerber/in nicht zugelassen wird. Bei Nichtvorliegen der Gebühr kann die Bewerbung leider nicht bearbeitet werden.