Medienboxen Demenz - Schweres etwas leichter machen

Bild: Übergabe der Medienboxen Demenz

Die Stadtbibliothek bietet ein neues Angebot für Menschen mit Demenz. Der Rotary Club Bad Kreuznach übernahm die komplette Finanzierung.

 

Etwa 1,6 Millionen Demenzkranke leben zurzeit in Deutschland – Tendenz steigend. Angesichts dieser Zahlen ist es offensichtlich, dass es einen Bedarf an Angeboten für diese spezielle Zielgruppe gibt. Das Thema ist für die Stadtbibliothek Bad Kreuznach kein Neuland. Es existiert hierzu bereits ein vielfältiges Medienangebot und auch im Veranstaltungsbereich war man diesbezüglich schon aktiv.

Nun ergänzt die Stadtbibliothek ihr Angebot durch den neuen Service „Medienboxen für Menschen mit Demenz“. Er zielt darauf ab, demenzerkrankte Menschen im Alltag sinnvoll zu beschäftigen, Freude und Ablenkung zu vermitteln und nicht zuletzt die verbliebene Gedächtnisleistung zu trainieren.

Abnehmer für die Medienboxen sollen in erster Linie Seniorenheime sein, in denen Demenzkranke leben. Ansprechen möchte man somit sowohl professionelles Betreuungspersonal als auch ehrenamtlich Tätige.

Hierzu wurden fünf Medienboxen mit verschiedenen Themenschwerpunkten angeschafft, die im Schnitt etwa 20 Medien enthalten. Die Aktivierungsbox enthält vielfältige Medien (Gedächtnistraining, Sprichwörter, Quiz …) mit praxiserprobten Vorschlägen zur Aktivierung von Demenzerkrankten. Die Erlebnismedienbox umfasst Materialien, die verschiedene Sinne ansprechen sollen (Bildkarten, Musik, Spiele,..). Zwei Vorleseboxen enthalten Bücher mit kurzen Texten, die speziell für Demenzerkrankte entwickelt wurden. Hauptsächlich für professionell Pflegende gibt es eine Theorie- und Weiterbildungsbox, mit der sie sich über neue Entwicklungen und theoretische Kenntnisse auf dem Laufenden halten können. Zusätzlich gibt es eine Vorlesebox mit Texten für Seniorinnen und Senioren, die geistig noch rege sind.

Inhalt der Medienboxen (Beispiele):

Bild: Inhalt einer Medienbox (Beispiel)

Bild: Inhalt einer Medienbox (Beispiel)

Bild: Inhalt einer Medienbox (Beispiel)

Bild: Inhalt einer Medienbox (Beispiel)

Möglich wurde diese Anschaffung durch den Rotary Club Bad Kreuznach, der die komplette Finanzierung dieses Angebotes durch eine großzügige Spende an den Förderverein „Freunde der Stadtbibliothek“ übernommen hat.

Die angesprochenen Seniorenheime können sich einen kostenlosen Bibliotheksausweis ausstellen lassen und die Medienboxen für vier Wochen entleihen. Dieser Service ist ab sofort nutzbar. Durch eine Kooperation mit dem Team des Lastenrades „KLARA“ kann auf Wunsch innerhalb des Stadtgebietes auch ein kostenloser Hol- und Bringservice angeboten werden.

Für Interessierte gibt es in der Bibliothek eine Medienauswahlliste zum Thema. Im September organisiert die Stadtbibliothek zudem für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Seniorenheimen ein Seminar zum Thema „Professionelles Vorlesen“.

Bild: Übergabe der Medienboxen Demenz

Die „Medienboxen Demenz“ sind startklar. Über das das neue Angebot der Stadtbibliothek freuen sich v.l.n.r.: Stefan Meisel (Leiter der Stadtbibliothek), Kurt Reiner Seuser (Schatzmeister „Freunde der Stadtbibliothek“), Pitt Elben (Lastenrad Klara), Eva Greiner-Schmitz (Vorsitzende der „Freunde der Stadtbibliothek“), Stefan Langenfeld (Präsident Rotary Club Bad Kreuznach).

 
 
E-Service


Link zum OPAC-Medienkatalog

Die Leihfrist online verlängern

Button Kostenlose Datenbanken


Mobiler Medienkatalog

Button Download

Öffnungszeiten
Montag und Mittwoch:
14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag,
Freitag:
10:00 - 18:00 Uhr
Samstag:
10:00 - 13:00 Uhr
Kontakt
Stadtbibliothek
Leiter: Stefan Meisel
Kreuzstr. 69
55543 Bad Kreuznach

Telefon: 0671 800 240
Telefax: 0671 800 389
E-Mail: stadtbibliothek@
bad-kreuznach.de