Sportförderung und SportGala

Bild: Die Gewinner der Sportplakette in Gold im Jahre 2012Die Sportgeschichte der Stadt Bad Kreuznach ist reich an Erfolgen: Olympiasiege und Titel bei Welt- und Europameister- sowie bei unzähligen Deutschen Meisterschaften. Seit 1991 bietet die SportGala der Stadt den kleinen und großen Stars eine Bühne, ein gesellschaftliches Ereignis mit attraktivem Showprogramm und prominenten Gästen. Im Mittelpunkt stehen natürlich die Sportlerinnen und Sportler aus den Bad Kreuznacher Vereinen. Bislang wurden 289 Männer und Frauen sowie Kinder und Jugendliche mit der Sportplakette in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet. Bei der 20. Gala am 7. Dezember 2012 kamen 92 weitere hinzu. Seither wurden zudem 58 Förderinnen und Förderer des Sports geehrt, die sich durch großes ehrenamtliches Engagement in ihren Vereinen verdient machten.

Bild: der ehemalige Oberbürgermeister und Mitbegründer der SportGala, Rolf Ebbeke, in Aktion auf einem Fahhrad.Die Geburtsstunde der SportGala der Stadt Bad Kreuznach schlug am 6. Dezember 1991 in der Konrad-Frey-Halle. Über 800 Besucherinnen und Besucher waren von der Premiere begeistert. Der damalige Bürgermeister und Sportdezernent Rolf Ebbeke hatte gemeinsam mit dem Landessportbund, dem Verein zur Unterstützung von Kindergärten und Kinderspielplätzen sowie der Sportförderung Rheinland Pfalz und dem Oeffentlichen Anzeiger diesen festlichen Rahmen für die Ehrung der erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler ins Leben gerufen. Bis 1997 blieb die Konrad-Frey-Halle die Heimat der SportGala. Dann folgte der Umzug in den großen Kursaal. „Chefin“ der letzten beiden Galen in der Mehrzweckhalle, 1996 und 1997, war die damalige Bürgermeisterin und Sportdezernentin, die Ministerpräsidentin  Malu Dreyer. Seit 1998 sorgt ihre Nachfolgerin im Amt, Martina Hassel, mir ihrer Mannschaft und mit großem Elan und viel Herzblut für eine SportGala, die reich an Höhepunkten ist.

Hier nur ein kleiner Auszug aus der Liste der Ehrengäste der vergangenen 20 Jahre: Bundesliga-Kult-Trainer Jürgen Klopp, die 54er-Weltmeister-Legende Horst Eckel sowie aus der 90er-Weltmeistermannschaft Andi Brehme, Weitsprung-Olympiasiegerin Heike Drechsler, Eisschnelllauf-Weltmeisterin Franziska Schenk  und zuletzt eine der erfolgreichsten Paralympics-Sportlerinnen Deutschlands, die Reiterin Hannelore Brenner.

Als Moderatoren wurden die SWR-Fernsehjournalisten Hanns E. Lorenz und Martin Seidler, der erfolgreiche Leichtathletik-Zehnkämpfer und Journalist Christian Schenk sowie der frühere Sportchef des Oeffentlichen Anzeigers und heutige Redaktionsleiter Gustl Stumpf gewonnen. Über viele Jahre war die Wahl zu den Sportlern des Jahres ein Höhepunkt der SportGala. Seit 2008 führen Martina Hassel und Stephan Brust (Oeffentlicher Anzeiger) gemeinsam durchs Programm.

In der langen Reihe der SportGalen sind sicherlich die Jahre 2000 und 2004 hervorzuheben, wo im Kurhaus die Olympiasiege von Thomas Schmidt (Slalomkanu) und Anna Dogonadze (Trampolinturnen) gefeiert wurden. Eine Besonderheit gab es auch 2006. Im Vorfeld der Fußballweltmeisterschaft, dem Sommermärchen in Deutschland. Bei der „WM 2006 – Rheinland-Pfalz am Ball“ war Ministerpräsident Kurt Beck der Schirmherr einer rauschenden Veranstaltung, die der Landesportbund Rheinland-Pfalz gemeinsam mit der Sporthilfe Rheinland-Pfalz und der Stadt Bad Kreuznach organisierte, die zugleich ihre 15. SportGala feierte.

 
 
Kontakt

Amt für Schulen, Kultur und Sport
Kadir Erbas
Wilhelmstr. 7-11
55543 Bad Kreuznach

Telefon: 0671 800 770
Telefax: 0671 800 763
E-Mail: kadir.erbas@
bad-kreuznach.de