Theater-Abonnement

Die Stadt Bad Kreuznach bietet seit Jahren ein Theater-Abonnement an. Derzeit werden in der Saison jeweils 4 Theaterstücke im Abonnement angeboten. Gespielt werden Stücke verschiedener Kategorien vom Drama bis zum Lustspiel. Engagiert werden sowohl Tournee-Theater als auch Landestheater.

Ab der Saison 2018/2019 wird erstmals das Staatstheater in Mainz angefahren. (Bus nach Mainz ist im Abo inklusive).

Die Saison geht jeweils von September eines Jahres bis Juni des Folgejahres.

Spielstätte in Bad Kreuznach ist der Große Saal des Kurhauses.

Die Abonnements sind beim Amt für Schulen, Kultur und Sport sowohl im geschlossenen (für bisherige Abonnenten) als auch im offenen freien Verkauf im Büro von Frau Gillmann (Kontaktdaten siehe Kasten rechts) erhältlich.

Darüber hinaus sind Karten für die jeweiligen Stücke (außer für das Staatstheater in Mainz) im Vorverkauf bei den folgenden Stellen erhältlich (ca. 4 Wochen vor der jeweiligen Veranstaltung):

⇒ GuT, Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH
⇒ Stadtbibliothek, Kreuzstraße 69, 55543 Bad Kreuznach

Restkarten gibt es an der Abendkasse.


Saison 2018/2019


Montag, 07.01.2019, 20 Uhr, Großer Kursaal: Wie im Himmel
Schauspiel mit Musik von Kay Pollak

Von seiner Karriere ausgelaugt, zieht sich der gefeierte Dirigent Daniel nach einem Zusammenbruch in die Abgeschiedenheit seines kleinen Heimatdorfes zurück. Die Dorfbewohner lassen ihn die Einsamkeit nicht lange genießen: Zunächst widerstrebend, dann mit zunehmendem Engagement übernimmt er die Leitung des Kirchenchors. Während die Chormitglieder vom neuen Schwung des prominenten Musikers begeistert sind, schlägt Daniel im Dorf auch scharfe Skepsis entgegen. Nicht nur seine konventionellen Methoden erregen Misstrauen, auch der Enthusiasmus und das neu erwachte Selbstbewusstsein seiner Sänger passen nicht jedem.

Wie im Himmel war 2005 als „Bester nicht-englischsprachiger Film“ für den Oscar nominiert und wurde vom Publikum und Kritikern gleichermaßen gefeiert.

Hamburger Kammerspiele in Kooperation mit der Christians-Gemeinde Ottensen und dem Niedersächsischen Chorverband


Fotograf: Michael PetersohnSonntag, 17.03.2019, 20 Uhr, Großer Kursaal: Die Tanzstunde
Von Mark St. Germain, Deutsch von John Birke

Ever Montgomery muss für eine Preisverleihung dringend tanzen lernen. Allerdings verabscheut er jeglichen Körperkontakt, denn der Professor für Geowissenschaften leidet unter dem Asperger-Syndrom, einer speziellen Form des Autismus.

Auf Anraten des Hausmeisters spricht er seine Nachbarin Senga Quinn an. Sie ist Tänzerin, doch nach einer Beinverletzung ist fraglich, ob sie in ihrem Leben jemals wieder tanzen kann. Also bietet Ever ihr für eine Tanzstunde 2153 Dollar. Senga lehnt dieses Angebot zunächst als „unmoralisch“ ab. Doch schließlich siegt die Neugier und so beginnen sie mit dem Unterricht. Schnell entwickeln sich zwischen dem ungleichen Paar absurde Situationen, denn Ever nimmt alles wörtlich, was Senga sagt und gerät in Panik, als es um erste Berührungen geht, die beim Tanzen unvermeidlich sind.

Mark St. Germain hat eine sehr amüsante und berührende Komödie über zwei einsame Seelen geschrieben, die nur mühsam denselben Takt halten können, schließlich aber beide mutig werden und sich erstaunlich nahe kommen.

Theater am Kurfürstendamm Gastspiele Berlin


Foto: Michael Petersohn

 
 
Öffnungszeiten
Montag - Freitag:
08:00 Uhr - 12:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 Uhr - 17:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung
Kontakt
Amt für Schulen, Kultur und Sport
Anja Gillmann
Wilhelmstr. 7-11
55543 Bad Kreuznach

Telefon: 0671 800 744
Telefax: 0671 800 763
E-Mail: anja.gillmann@
bad-kreuznach.de