Annette Bauer ist Vorsitzende des Beirats für Migration und Integration der Stadt Bad Kreuznach

Foto: Annette Bauer, Aynur Kara, Ghandi Eleyow (von rechts)

Die Mitglieder des Beirats für Migration und Integration waren sich einig. Sie wählten einstimmig Annette Bauer zu ihrer Vorsitzenden, die damit die Nachfolge von Aynur Kara antritt, die den Beirat die letzten fünf Jahre geleitet hat. Beigeordneter Udo Bausch hatte durch die Sitzung geführt und bedankte sich gemeinsam mit Anette Bauer bei der scheidenden Vorsitzenden Kara für ihr vielfältiges Engagement. Sie machte sich unter anderem für eine Kooperationsvereinbarung mit der Polizei, eine Fußgängerampel und für die Akzeptanz muslimischer Begräbnisriten stark.

 

Als Stellvertreter wurde Ghandi Eleyow gewählt, der bereits in der vergangenen Wahlperiode in dieser Funktion tätig war. In den Vorstand wurden außerdem Anna Schneider, Marianna Novytska und Hans Rück gewählt.

Der Beirat für Migration und Integration setzt sich neben 10 gewählten Mitgliedern aus bis zu fünf weiteren, berufenen Mitgliedern zusammen und kann auch nicht stimmberechtigte benennen. Über die Besetzung dieser berufenen Mitglieder berät der Beirat aus seiner nächsten Sitzung am 11. Juni.


Foto: Annette Bauer, Aynur Kara, Ghandi Eleyow (von rechts)