Gebietsänderungsvertrag unterzeichnet

Oberbürgermeisterin Dr. Kaster-Meurer und Stadtbürgermeisterin Roeren-Bergs unterschreiben den Gebietsänderungsvertrag

Anlässlich einer feierlichen Zeremonie im Sitzungssaal des Stadtrates im Verwaltungsgebäude Brückes 1, wurde um exakt 17.12 Uhr der Gebietsänderungsvertrag zwischen der Stadt Bad Kreuznach, vertreten durch die Oberbürgermeisterin Frau Dr. Heike Kaster-Meurer, und der Stadt Bad Münster am Stein - Ebernburg, vertreten durch die Stadtbürgermeisterin Frau Anna Roeren-Bergs, unterzeichnet.

 

„Die Unterschriften sind geleistet, der Vertrag ist geschlossen.“ Mit diesen Worten verkündete die Oberbürgermeisterin die Besiegelung der Fusion.


Frau Dr. Kaster-Meurer appellierte an die anwesenden Kollegen des Stadtrates, dass die Menschen beider Städte jetzt mitgenommen werden müssen, damit ein gemeinsames Gemeinwesen entsteht.

Frau Roeren-Bergs übergab symbolisch die Stadtfahne Bad Münsters an die Oberbürgermeisterin. „Damit sie hier einen besonderen Platz findet.“ 

Nachdem die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bad Kreuznach in einer Befragung am 22. September der Fusion zugestimmt hatten und der Stadtrat in seiner Sitzung am 26. September einen entsprechen Beschluss gefasst hatte, konnten nach jahrelangen Verhandlungen die Unterschiften gleistet werden.

Für das Wochenende vor dem 01. Juli 2014 (29./30.06.2014) ist ein großes Fusionsfest für alle Bürgerinnen und Bürger geplant.

Text des Gebietsänderungsvertrages (PDF)