Auch die Kita „Zur Klaster“ in Winzenheim nach „Reggio-Pädagogik“ zertifiziert

Foto:Luftballons in Herzform gab es bei der „Herzschlagparty“ in der Kita „Zur Klaster“.

Eine „Herzschlagparty“ feierten die Kinder der Kita „Zur Klaster“ in Winzenheim, die ihren Gästen einen herzlichen Empfang bereiteten. Mit viel Herzblut engagiert sich dort das Team um die Leiterin Dagmar Stephan-Roth. Dafür bedankten sich Oberbürgermeisterin Dr Heike Kaster-Meurer, die Leiterin des Amtes für Kinder und Jugend, Sabine Raab-Zell, und Hannah Reschke, Sachgebietsleiterin Kindertagesbetreuung, herzlich. Anlass der Feier war die Zertifizierung der „Reggio-Pädagogik“.

 

Von 51.000 Kindertagestätten in Deutschland sind 77 nach der „Reggio-Pädagogik“ zertifiziert, davon zehn in Rheinland-Pfalz und zwei in der Stadt Bad Kreuznach. Professor Tassilo Knauf war bereits bei der ersten Zertifizierung in der Kita Hermann Rohloff Ehrengast. Der deutsche Fachmann für die Reggio-Pädagogik ließ es sich auch diesmal nicht nehmen, das Zertifikat höchstpersönlich zu verleihen und sparte dabei nicht mit Lob für die Arbeit, die in der Kita geleistet wird. Der Erfolg der neuen Kita zeigt sich auch bei den Anmeldezahlen. Alle 95 Plätze werden bis zum Sommer belegt sein.

Die Reggio-Pädagogik benennt sich programmatisch nach der norditalienischen Stadt Reggio Emilia. Dort arbeiten die Kinder-Betreuungseinrichtungen nach einem Konzept, das durch Optimismus, Offenheit und Ganzheitlichkeit eine große Attraktivität ausweist. So ist die Projektarbeit ein wesentliches Element.


Foto oben: Luftballons in Herzform gab es bei der „Herzschlagparty“ in der Kita „Zur Klaster“.

Foto: Professor Tassilo Knauf überreichte die Urkunde für die "Reggio-Zertifizierung" an Kita-Leiterin Dagmar Stephan-Roth.