„Kultur macht stark“: Kinder als Zwerge und Waldtiere bei „Schneewittchen“

Zu der bösen Stiefmutter und dem zarten Schneewittchen durften zwölf der rund 200 Kinder auf die Bühne, fünf spielten als Zwerge, sieben als Waldtiere mit. Als Märchenmusical führte das Musiktheater Mannheim „Schneewittchen“ in der Loge im Haus des Gastes auf. Die Mädchen und Jungs aus sieben Bad Kreuznacher Kindertagesstätten waren von der Abschlussveranstaltung von „Kultur macht stark“ begeistert.

 
Das Förderprogramm des Bundes sowie private Sponsoren haben es ermöglicht, dass die Musikschule Mittlere Nahe in sieben Kitas der Stadt seit 2015 Unterricht anbieten konnte. „Einmal wöchentlich gehen unsere Musikpädagogen Peter Haas und Michael Salb in die Kitas und musizieren dort mit allen Kindern, die teilnehmen wollen. Die Erzieherinnen sind auch involviert, so dass Lieder und rhythmische Spiele im Kita-Alltag vertieft werden. In allen sieben Einrichtungen sind viele Kinder, die hier erstmals mit Musik in Berührung kommen. Sie singen, tanzen, machen rhythmische Spiele und lernen Instrumente kennen“, so Ursula Lubitz, Leiterin der elementarischen Musikerziehung der Musikschule Mittlere Nahe. Das Förderprogramm wird 2018 neu gestartet. Ursula Lubitz hofft, dass mit Hilfe von Sponsoren bereits nach der Sommerpause 2017 wieder begonnen werden kann. Die Kinder profitieren sehr von diesem Angebot, Musik fördert die Sprachentwicklung, das Selbstbewusstsein, öffnet neue Welten und macht Freude.